Angebotserstellung

Wir ermit­teln Ihren sprach­mitt­le­ri­schen Bedarf sehr sorg­fäl­tig, damit Sie genau die Leis­tung erhal­ten, die Sie benö­ti­gen. Wel­che Ihrer Doku­men­te müs­sen wirk­lich über­setzt wer­den? In wel­cher Rei­hen­fol­ge? Für wel­che brau­chen Sie eine Apos­til­le oder eine Lega­li­sa­ti­on? Lau­fen Fris­ten? Was ist außer­dem zu beach­ten?

Um Ihnen ein kon­kre­tes und maß­ge­schnei­der­tes Ange­bot unter­brei­ten zu kön­nen, müs­sen wir Ihr Aus­gangs­ma­te­ri­al sehr genau prü­fen. Sie kön­nen uns Texte/Dateien in belie­bi­gem For­mat per E‑Mail zuschi­cken oder direkt hier (Link ein­fü­gen zur Kon­takt­sei­te) hoch­la­den. Wenn Sie eine beglau­big­te Über­set­zung wün­schen, müs­sen Sie uns die Original-Urkunde(n) vor­le­gen.

Wir schi­cken Ihnen dann schnellst­mög­lich ein detail­lier­tes und bezif­fer­tes Ange­bot zu, aus dem Sie neben dem Auf­trags­ge­gen­stand auch die Ver­gü­tung, den Lie­fer­ter­min und ande­re Ein­zel­hei­ten ent­neh­men kön­nen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­rer Arbeits­wei­se fin­den Sie auch unter Qua­li­tät.

Kon­takt auf­neh­men